Jan 29

Ja, jetzt ist es auch mir passiert: Ich habe den Vornamen einer Person bei der Buchung mit Ryan Air falsch eingegeben.

Ich klickte auf den Link: „Name ändern“ und bekam die Aufforderung, 110,- Euro zu bezahlen.
Meine Suche im Internet brachte mich nicht weiter, es gab keine vernünftige, kostenlose Lösung :-/
Ich scheute mich davor, die teure Rufnummer anzurufen, da ich keine Hoffnung hatte, dass dies helfen würde.

Aber dann fand ich die Lösung, kostenlos, schnell, nett und kompetent wurde mir geholfen und nach 5 Minuten hatte ich die geänderte Buchungsbestätigung!
Und wirklich absolut kostenlos :-)

Wer Interesse hat, wie es geht, kann mir gerne eine eMail schicken, ich melde mich dann bei ihm.

Tagged with:
Nov 18

Unsere Deckenlampe hatte einen Halogenstrahler mit 100Watt. Viel zu viel ;-)

Hier zeige ich Euch, wie ich 3 LED-Module von Bioledex mit jeweils 4.5 Watt verbaut habe. Eine Sache von 30 Minuten und ganz einfach.

Verwendete Materialien:
1 x BIOLEDEX® 30W 12V DC Trafo
3 x BIOLEDEX LED Modul 150x15mm 12VDC 4,5W 400Lm 3000K

1.) Die Lampe mit dem 100 Watt Halogenstrahler.

IMG_7052

 

2.) Nach dem „Entkernen“

IMG_7056

 

3.) Positionierung des Trafos und der LED-Module vor dem Bohren. Nachdem die 8 Löcher gebohrt waren, wurde die Wärmeleitpaste auf die Module aufgetragen. Wichtig ist, dass man hier nicht zu viel nimmt. Wenn die Module angedrückt und festgeschraubt werden, verteilt sich die Paste unter den Modulen.

IMG_7060

 

IMG_7065

 

4.) Mit M3 x 10 Schrauben wurden Module und Trafo festgeschraubt, hier sieht man auch, wie die Wärmeleitpaste an den Seiten austritt.

IMG_7069

5.) Anschließend erfolgte die Verkabelung in Reihenschaltung. Das funktioniert ganz einfach und wunderbar durch die Wago-Klemmen der LED Module. Hierzu habe ich 1.5 mm starres Stromkabel verwendet.

IMG_7073

 

6.) Nun noch die Lampe an die Decke geschraubt, Strom an den Trafo angeschlossen und schon leuchtete alles :-)

IMG_7081

IMG_7082

 

Fazit: die LED machen ein sehr schönes Licht, die Lichtfarbe gefällt sogar meiner Frau:-) Getauscht wurden 100 Watt gegen 13.5 Watt, der Umbau war echt einfach und dauerte gerade mal 30 Minuten.
Die 13.5 Watt liefern sogar etwas mehr Licht wie die alte 100 Watt Halogenlampe.
Bei einer Brenndauer von 4 Stunden am Tag (realistisch in einer Wohnküche) hat sich das ganze sehr schnell amortisiert:

 

Bildschirmfoto 2013-11-17 um 14.20.44

 

Tagged with:
Jul 05

Da es ja aktuell kein kostenloses Programm von AVM gibt, um die Konfigurationsdatei eines VPN Zuganges auf einem Apple Computer zu erstellen, habe ich hier mal die Textdatei als Vorlage. Ihr müsst nur die fettgedruckten Daten ersetzen, das ganze als .txt speichern und dann kann das ganze in der Fritzbox importiert werden.

Hier findet Ihr die Vorlage als .rtf

 

Tagged with:
Jul 05

Wer auf der Suche nach einem kostenlosen DynDNS Service für die Fritzbox ist, hat mit myfritz.net schon alles von der Firma AVM und braucht keinen anderen Anbieter.

Wie wird das ganze eingerichtet?
Das ist sehr einfach: Man geht ins Menue der Fritzbox  (hier die Fritzbox 7390) Internet/Freigaben/Fritz!Box-Dienste und meldet sich dort bei myfritz.net an.

Jetzt kommt der spannende Teil, man erhält einen Link zur eigenen Fritzbox, der so ähnlich aussieht:

b5mvedghsttajtj1b99.myfritz.net

Das ist nun die feste Adresse Deiner Fritzbox, unter der Du ab sofort Deine Fritzbox weltweit erreichen kannst, ähnlich der bekannten DynDNS-Anbieter.

Diese Adresse kann man dann z.B. für einen VPN-Tunnel bzw. für die Fernwartung der Fritzbox verwenden.

Tagged with:
Jun 05

Schick sieht es aus und von der Funktion soll es auch sehr gut sein. Der Touch Screen des neuen Garmin Oregon 600 soll brilliant sein. Leider habe ich noch keines der neuen Geräte in der Hand gehabt…

Das Garmin Oregon 600 kostet knapp 350 € uns sieht schon einmal viel versprechend aus :-)

 

 

Tagged with:
Mai 22

Im Navi vom Qashqai kann man leider keine Koordinaten eingeben. Eine komfortable Art, Geocaches einzugeben, geht über die POI.

Dazu nimmt man einen FAT32 formatierten USB-Stick, legt dort den Ordner „myPOIs“ an (wichtig, der muss genauso geschrieben sein!).
Nun nimmt man einen Texteditor oder Excel und trägt die Geocaches wie folgt in ein leeres Dokument ein:

7.05555;51.18518;GC1
7.15555;51.28518;GC2

etc.

Dies sichert man nun auf dem USB-Stick als geocaching.cvs.

Nun steckt man den USB-Stick in die USB-Buchse vom Nissan, geht auf Sonderziele, eigene. Das Navi fragt, ob die Daten übertragen werden sollen, dabei werden vorhandene, selbsterstellte POIs überschrieben. Nach einer kurzen Zeit hat man nun die Rubrik Geocaching in seinen Sonderzielen.

Das war es dann :)

Tagged with:
Mai 26

Sehr genialer Klettercache :-)

Feb 23

Tja, da ist sie, die Datenbank über gelöste Mysteries beim Geocachen:
http://www.nicest-geocaches.com/black-pfuschie-liste/

Tagged with:
Jun 23

Heute waren wir in Wesel und haben „The Rock“  besiegt.
Das Wetter war bestens, das Team (1/2 Team Sam.and.Frank, Der-Schlumpf, Alphaloewe, 1/2 Team Andine, Steakhouse und Schlingels2010) genial, es hat einfach nur riesigen Spaß gemacht :-)

Ein Muss für alle T5 Kletterer.

Tagged with:
Mai 29

Heute haben wir im tollen Team mit michaelcollins, Teamnullvier und Apfelkomplott endlich die Final-Koordinaten von Enigma #1 gefunden und die einmalige Dose hat uns vor Ort belohnt!

Tagged with:
preload preload preload